Holvi Blog für Makers & Doers

Von der Preisdarstellung bis zur fertigen Rechnung

Selbstständigkeit · 26.10.18 15:41 · Hagen Lippmann

Blog-Image-Price-Offer

Der Weg zum fertigen Auftrag kommt einem manchmal vor wie das Erklimmen eines Berges! Zwischen einem ersten Angebot und einer bezahlten Rechnung sollte man daher als Selbstständiger so wenig Stolpersteine wie möglich legen. Dieser Beitrag gibt dir einen ersten Einblick, was es bei der Darstellung der Preise zu beachten gibt und zeichnet den Weg bis hin zum richtigen Tool zur Rechnungserstellung!

1. Keep it simple!

So ist es für dich, gerade zu Beginn der Gründung eines Business, sehr wichtig, wie du deine Preise gestaltest und darstellst!

Ein wichtiger Leitsatz gleich vorweg: Keep it simple! Viele wollen ein besonders breites und individualisiertes Angebot präsentieren, mit etlichen Kombinationsmöglichkeiten, Sonderangeboten und Preisstaffelungen.

Das Verständnis für neuartige Produkte oder Services muss aber erst im potentiellen Kunden wachsen. Da sollte man keine Stunde auf sich nehmen müssen, um sich einen Überblick über die Preistabelle zu verschaffen oder sich durch etliche Subsites zu klicken.

Auch auf der Rechnung sollte später klar werden, wie der Preis zustande kam. Privatkunden und Firmen wollen meist Zeit sparen oder Effiziens steigern, wenn sie deinen Service in Anspruch nehmen. Also bewahre immer Übersichtlichkeit!

2. Stille Wasser sind tief?

Eine weitere Option ist es, die Preise gar nicht öffentlich zu machen. Das birgt Gefahren, gibt aber genügend Verhandlungsspielraum, wenn die Kunden, die man ansprechen möchte, sehr unterschiedlich aufgestellt sind.

Ist es nun das kleine Start Up von nebenan oder ein internationales Unternehmen, dass zum nächsten Kunden wird? Gerade wenn dein Service auf die verrücktesten Situationen oder messerscharfe Deadlines angepasst werden muss, ist es angenehm, am Preis dementsprechend etwas zu schrauben.

Vielleicht ist dein Angebot auch so individualisiert, dass es keinen Sinn macht, Pauschalpreise anzugeben und man lieber alles persönlich abspricht.

3. Qualität über Quantität

Überlege dir konkret, wen du ansprechen möchtest! Mit einer bestimmten Höhe des Preises wird auch eine gewisse Qualität assoziiert und erwartet. Es ist durchaus möglich, dass ein anspruchsvoller Kunde von zu niedrigen Preisen abgeschreckt wird. Besonders im Service, egal ob das Logo-Design oder Yogakurse für gestresste CEOs bedeutet, kann man den Preis schwer skalieren und setzt manchmal zu niedrig an. Über dieses Phänomen berichteten wir schon in den größten Fehlern in der Preiskalkulation (für Freelancer)

Es macht Sinn, auf Qualität zu setzen! So braucht man nicht unzählige Kunden und verhindert Preisdumping.

4. Hinter Firmen stehen Menschen

Auch bei der Preisdarstellung ist die Kommunikation mit dem Kunden am wichtigsten! Auch wenn dieser eine große Firma ist, steht am Ende der Leitung ein Mensch! Das klingt erstmal banal, macht einem aber bewusst, dass die selben Bedürfnisse gestillt und Ängste genommen werden sollten wie bei Privatkunden.

Er sollte sich sicher und verstanden fühlen, sich sowohl emotional als auch rational auf das Angebot einlassen. Da darf auch bei den Preisen nichts ablenken oder zu kompliziert werden. Vom ersten Angebot bis zur Rechnung sollte alles sauber und wiederspruchsfrei bleiben.

5. Automatisierung ist der Schlüssel

Damit das so abläuft wie gewünscht, sollten ablenkende Prozesse automatisiert werden. Denn es muss ja nicht notwendig kompliziert werden.

Das geht am besten mit dem Tool zur Rechnungsstellung von Holvi! Dieses bietet dir eine moderne Rechnungssoftware, bei der du deine Rechnungen professionell und rechtssicher gestalten kannst.

Das Rechnungsprogramm bietet ein einfaches und verständliches System, so dass nichts mehr schief gehen kann, zu lange dauert oder irritiert. Das Design mit passendem Logo kannst du an dein Business anpassen, so dass die Rechnung zu deiner Corporate Identity gehört. Der Clou bei der Software zur Rechnungsstellung von Holvi ist, dass das Rechnungsprogramm direkt mit deinem Geschäftskonto gekoppelt ist.

Das heißt, dass die bezahlten Rechnungen per Rechnungsnummer direkt in deiner Buchhaltung bei Holvi abgespeichert werden. Auch der Rechnungsstatus kann abgerufen werden. Damit gelingt dir der Überblick über alle finanziellen Bewegungen deines Business im Handumdrehen. Du sparst Papier und jede Menge Ärger! Mit dem Tool zur Rechnungsstellung bist du auf der sicheren Seite!

 

Hier findest du den Guide zur Preisermittlung für Selbstständige

Das könnte euch interessieren

Stärke deine Glaubwürdigkeit als Freelancer

Blog-Image-Men

Selbstständigkeit, freelancer | 04.12.18 16:56

Niemand will im Schatten jemandes anderen stehen. Aber gerade am Anfang einer Freelancer-Karriere fühlen sich viele genauso, umgeben von Anbietern mit jahrelanger Erfahrung und Expertise, ...

Weiterlesen

Merry Marketing - Die besten Ideen für junge Unternehmen zur Weihnachtszeit

MerryMarketingBlogPost

Selbstständigkeit | 27.11.18 14:52

Die Vögel sind längst nach Süden ausgeflogen. Es ertönt ein Radiohit eines Popstars, der nun nach langer, steiniger Karriere ein Weihnachtsalbum herausgebracht hat. Man hat begonnen, die Straßen mit ...

Weiterlesen

Selbständige aufgepasst: Das kann in eurem Business schiefgehen und so sichert ihr euch richtig ab

Blog-Image-Coffe

Selbstständigkeit | 21.11.18 16:25

Freelancer haben viele Freiheiten, können ihren Tag selbst planen und haben keinen Chef, der ihnen sagt, was sie zu tun haben. Doch neben diesen rosigen Seiten des Freelancer-Lebens gibt es auch ...

Weiterlesen

Verschaffe dir und deinem Unternehmen einen Vorsprung.

Lass Holvi dein Leben leichter machen

Holvi ist mehr als ein traditionelles Geschäftskonto: Bei uns erhältst du in einem Paket alle wichtigen Tools, die du benötigst, um dein Business zu verwalten: digitale Rechnungsstellung, Buchhaltungsvorbereitung, die Holvi Business Mastercard und einen eigenen Onlineshop.

Android-TXList-FI