Holvi Blog für Makers & Doers

Selbstständigkeit während COVID-19 – Entschädigungen, Hilfspakete und zuverlässige Quellen

Entrepreneurship · 20.03.20 08:18 · Zoe Schirren

Die Coronakrise ist beispiellos und stellt uns alle vor besondere Herausforderungen. Besonders Selbstständige werden von den Folgen der Coronakrise hart getroffen. In Deutschland haben Bund und Länder deshalb bereits verschiedene Maßnahmen eingeleitet, um dich in dieser Situation zu unterstützen.

 

Hier verschaffen wir dir einen Überblick darüber, welche Hilfen es für Selbstständige gibt und wo du verlässliche Informationen erhältst.

 

Zuverlässige Quellen

 

Weil wir keine Nachrichtenagentur oder staatliche Institution sind, können wir dir nur begrenzt Informationen zur Verfügung stellen und lassen an manchen Stellen lieber andere sprechen. 

 

Daher haben wir eine Liste mit zuverlässigen Quellen für dich zusammengestellt. Auf den folgenden Webseiten erhälst du relevante Informationen zu Maßnahmen und Hilfspaketen für Selbstständige während der Coronakrise.

 

 

Diese Maßnahmen sind bereits in die Wege geleitet

 

Hilfspaket für Solo-Selbstständige

 

Die Bundesregierung plant ein Hilfspaket von bis zu 50 Milliarden Euro für Kleinstunternehmer und Selbstständige ohne Angestellte, das berichtet unter anderem Zeit Online. Demnach sollen die Gelder teils direkt als Zuschüsse ausgezahlt werden und teils als Darlehen.

 

Kurzarbeitergeld

 

Kurzarbeitergeld zahlt die Agentur für Arbeit, wenn die Arbeitszeiten für Angestellte verkürzt werden müssen. Wenn du momentan zum Beispiel nicht genügend Aufträge bekommst, um deine Angestellten zu beschäftigen, zahlt die Agentur für Arbeit einen Teil des Lohns an deine Angestellten, damit sie weiter beschäftigt bleiben können.

 

Aufgrund der Coronakrise wurde Unternehmen der Bezug von Kurzarbeitergeld erleichtert. Hierzu wurden die Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen, um Kurzarbeitergeld zu beziehen, wie folgt gelockert:

 

  • Es müssen nur noch zehn Prozent der Beschäftigten vom Arbeitsausfall betroffen sein.
  • Es wird teilweise oder komplett auf den Aufbau negativer Arbeitszeitsalden verzichtet.
  • Kurzarbeitergeld kann nun auch für Leiharbeitnehmer beantragt werden.
  • Die Bundesagentur für Arbeit erstattet die Sozialversicherungsbeiträge komplett.

 

Mehr Informationen zum Kurzarbeitergeld findest du hier. 

 

Steuervorteile

Steuerzahlungen und -fristen wurden für Unternehmen gelockert, um mehr Liquidität zu gewährleisten. Jetzt kannst du Stundungen zur Senkung deiner Steuerzahlungen, Vorauszahlungen sowie eine Fristverlängerung für Steuerzahlungen beantragen. Außerdem wird bei verspäteten Steuerzahlungen auf Zinsen verzichtet.

 

Bundesfinanzminister Olaf Scholz teilte den Erlass auf Twitter.

 

Liquidität

 

Als eine weitere Maßnahme für mehr Liquidität in Unternehmen weitet das Bundesministerium für Finanzen bereits bestehende Programme für Liquiditätshilfe weiter aus und erleichtert Unternehmen den Zugang zu günstigen Krediten.

 

Auf der Website der KfW erfährst du mehr zu Krediten für Selbstständige zur Bewältigung der Coronakrise.

 

Arbeitslosenversicherung

 

Bei der Arbeitslosenversicherung handelt es sich nicht um eine Hilfsmaßnahme als Antwort auf das COVID-19 Virus. Trotzdem kann sie dir jetzt gegebenenfalls helfen. 

 

Solltest du eine Arbeitslosenversicherung abgeschlossen haben und wegen der Coronakrise momentan nicht arbeiten können, kannst du nun Arbeitslosengeld beantragen. Die Arbeitslosenversicherung muss spätestens drei Monate nach Aufnahme der selbstständigen Tätigkeit bei der Agentur für Arbeit abgeschlossen worden sein.

 

Mehr Informationen zur Arbeitslosenversicherung für Selbstständige erfährst du hier.

 

Unser Telefon-Support


Da Kitas und Schulen mittlerweile geschlossen sind, stehen die Eltern in unserem Team vor der Herausforderung, Kinderbetreuung und Arbeit gleichzeitig zu stemmen. Nach sorgfältiger Überlegung haben wir deshalb beschlossen, unseren Telefon-Support vorübergehend zu schließen, um unseren Eltern und deren Familien das Leben in diesen schwierigen Zeiten etwas leichter zu machen. 

Unser Team ist weiterhin per Live-Chat und E-Mail für dich erreichbar und gibt dort sein Bestes, um dir mit deinen Fragen zu helfen. Wir hoffen, dass du diesen Schritt verstehen kannst. Lass uns gemeinsam durch diese schwierige Zeit gehen – wir schaffen das!

 

Schick uns deine Fragen

 

Leider können wir dich nicht zur aktuellen Situation beraten und haben in Anbetracht der sehr schnellen Entwicklungen selbst nicht immer den aktuellen Kenntnisstand zu allen Hilfsmaßnahmen für Selbstständige.


Selbstverständlich sind wir aber in unserem Live-Chat für dich da und helfen dir bei Unklarheiten zu Buchhaltung und Steuern oder Produktfragen. Dort erreichst du uns werktags von 9 - 17:00 Uhr. Zum Live-Chat kommst du, wenn du in deinem Konto unten rechts auf das Hilfe-Symbol klickst oder stelle uns hier eine Anfrage.

Das könnte euch interessieren

In 5 Schritten zum Business-Ninja – Vermeide typische Risiken in der Selbstständigkeit

Typische Risiken in der Selbstständigkeit vermeiden. Frau arbeitet am Laptop

Entrepreneurship | 16.01.20 09:00

Kommt dir die Selbstständigkeit vor wie ein Sprung ins kalte Wasser? Wer in Deutschland gründet, muss sich auf eine ganze Menge Bürokratie gefasst machen. Hinzu kommen gefühlt endlos viele Risiken ...

Weiterlesen

Verschaffe dir und deinem Unternehmen einen Vorsprung.

Lass Holvi dein Leben leichter machen

Holvi ist mehr als ein traditionelles Geschäftskonto. Bei uns erhältst du in einem Paket alle wichtigen Tools, die du benötigst, um dein Business zu verwalten: digitale Rechnungsstellung, Buchhaltungsvorbereitung und die Holvi Business Mastercard.

Android-TXList-FI