Schon wieder ein Artikel über Neujahrsvorsätze? Du hast schon genug von Vorsätzen und dem Druck, sich selbst zu verbessern? Kennen wir! Gerade im Trubel des neuen Geschäftsjahrs können die besten Vorsätze schnell zur Last werden.

Hier also 5 Vorsätze, die sich wirklich einfach umsetzen lassen – mit Hilfe von Digitalisierung. Und die deinem Geschäft im Jahr 2024 helfen können.

1. Endlich ein eigenes Konto fürs Business.

Als Holvi-Nutzer*in kannst du diesen Punkt schon abhaken: Glückwunsch, mit einem separaten Geschäftskonto trennst du private Finanzen strikt von den geschäftlichen und ersparst dir eine Menge Arbeit bei der Zuordnung von Zahlungen. Der wohl größte Vorteil: Das Finanzamt erhält keinen unnötigen Einblick in deine privaten Zahlungen. Alle, die noch keine separate IBAN für ihr Business führen, finden hier 7 Gründe: Brauche ich ein Geschäftskonto? Dank Online-Kontoeröffnung ist ein separates Geschäftskonto schnell erstellt – je früher desto besser.

2. Weniger Zeit mit Belegen verbringen.

Klarsichthüllen durchforsten, um verblichene Quittungen vom letzten Quartal zu finden, ist nicht der Grund, warum du dich selbstständig gemacht hast, oder? Kein Wunder, dass am Silvesterabend so viele verkünden, dass sie in diesem Jahr endlich Ordnung schaffen werden.

Unser Tipp: Belege digitalisieren! Mit der Holvi App kannst du Belege einfach per Smartphone fotografieren und im Geschäftskonto dauerhaft speichern. So sparst du dir eine Menge Zeit und Nerven bei der Buchhaltung. Darum geht es auch in unserem nächsten Vorsatz. 

3. Mit schlechter Buchhaltung aufhören.

Buchhaltung ist wahrscheinlich der Teil des Geschäfts, der den wenigsten Selbstständigen Spaß macht. Die steuerlichen Regelungen sind komplex, so dass viele Selbstständige eine Steuerberatung in Anspruch nehmen. Ganz gleich, ob du die Buchhaltung selbst machst oder durch eine Fachperson erledigen lässt: Was in jedem Fall der Vergangenheit angehören sollte, sind Buchhaltung mit Excel-Sheets und auf Papier.

Dank der Digitalisierung kannst du lästige Buchhaltungsaufgaben zum Glück wesentlich komfortabler und schneller erledigen. Alles, was du dazu brauchst, ist ein Geschäftskonto mit Buchhaltung wie das von Holvi.

Du kannst Holvi mit deiner lexoffice-Buchhaltungssoftware verbinden. Und falls du eine Steuerberatung nutzt, kannst du schon bald die DATEV-Schnittstelle aktivieren – das ist sozusagen der direkte Draht in dein Steuerbüro. Dein*e Steuerberater*in kann Transaktionen direkt verbuchen, der lästige Pendelordner, die Fahrt ins Steuerbüro und der manuelle Abgleich von Kontoauszügen entfallen. Das spart nicht nur Zeit, sondern auch Steuerberatungsgebühren.

Gerade bei vielen geschäftlichen Ausgaben und Transaktionen ist digitale Buchhaltung eine der effektivsten Wege, um dir die Pflichten der Selbstständigkeit zu erleichtern.

4. Nicht mehr von der Umsatzsteuer überrascht werden.

Die Vorauszahlung der Umsatzsteuer oder das Ausfüllen der Umsatzsteuervoranmeldung sind nicht schwer. Die Schwierigkeit besteht darin, genau zu wissen, wie viel du zahlen musst. Deshalb haben wir in das Holvi Geschäftskonto einen Umsatzsteuerrechner integriert, mit dem du deinen Umsatzsteuersaldo jederzeit im Blick hast. So kannst du ausreichend Geld zurücklegen und rechtzeitig reagieren, wenn deine Liquidität durch eine Umsatzsteuerzahlung in Gefahr ist.

5. Mehr von dem tun, was dir wichtig ist.

Was ist es, was dich in der Selbstständigkeit glücklich macht und jeden Tag antreibt? Ist es die eigentliche Arbeit, der erfolgreiche Abschluss eines Projekts, der Kontakt mit Kund*innen? Schaffe dir mehr Zeit dafür. Denn das sind die Dinge, die dich erfolgreich machen (und am Ende dein Geschäftskonto füllen).

Wir haben Holvi gemacht, damit du deine Abende nicht mit Finanzen und Buchhaltung verbringen musst. Deine Finanzen sind ordentlich organisiert und du kannst dein Banking einfach per App erledigen. So kannst du dich den Dingen widmen, die dir am wichtigsten sind – sei es geschäftlich oder privat.

Welche Vorsätze setzt du um?
Wir wünschen dir einen guten Start ins Jahr 2024!