Mehr finanzielle Flexibilität, ein eigenes Kreditlimit und längere Zahlungsziele. Klingt erstmal verlockend. Überlegst du noch, ob sich eine geschäftliche Kreditkarte für dich lohnt? Hier sind vier Beispiele, wann eine Kreditkarte für Selbstständige einen echten Mehrwert bietet.

Erstmal: Was ist eine Business-Kreditkarte?

Eine Business-Kreditkarte ist speziell für die Ausgaben von Unternehmer*innen und Selbstständigen entwickelt. Im Idealfall sind Zusatzleistungen wie Buchhaltung und digitale Ausgabenverwaltung integriert.

Der Unterschied zu herkömmlichen Zahlungskarten

In der Regel hat eine Business-Kreditkarte einen eigenen Kreditrahmen, über den du frei verfügen kannst. Bei der Business-Kreditkarte von Holvi sind das bis zu 5.000 €. Im Gegensatz zu herkömmlichen Firmenkarten, bei denen Umsätze sofort abgebucht werden, kannst du eine Business-Kreditkarte also unabhängig von deinem Kontostand einsetzen. Der Vorteil?

Wenn einmal Ebbe auf dem Geschäftskonto ist oder du auf einen Zahlungseingang wartest, bleibst du trotzdem zahlungsfähig.

Denn die Kreditkartenumsätze sind erst nach deiner monatlichen Abrechnung fällig.

Die Holvi Business Kreditkarte wird dir sogar noch mehr Flexibilität bieten. Du kannst dich für eine von drei Rückzahlungsoptionen entscheiden:

  • Rückzahlung im nächsten Monat
  • Rückzahlung in 3 Monatsraten
  • Rückzahlung in 6 Monatsraten

So kannst du deine Ausgaben flexibel an deine finanzielle Situation anpassen. Wann hilft das deinem Business?

4 Möglichkeiten, deinen Kreditrahmen sinnvoll zu nutzen

💳 1. Zahlungsfähig bleiben, wenn sich deine Einnahmen verspäten

Du hast die besten Projekte an Land gezogen und kannst dich vor Arbeit kaum retten – nur wenn es um die Bezahlung geht, lassen sich deine Kund*innen plötzlich Zeit? Oder du bist so beschäftigt, dass du gar nicht daran gedacht hast, rechtzeitig Rechnungen zu schreiben? (geht übrigens superschnell mit Holvi).

 

Mit der Holvi Business Kreditkarte kannst du diese Zahlungsengpässe überbrücken. Egal, was kommt, auf deinen Kreditrahmen kannst du zurückgreifen. Wenn es hart auf hart kommt, sogar für deine privaten Einkäufe: Kategorisiere deine Zahlung per App einfach als private Ausgabe, und deine Buchhaltung bleibt korrekt.

💸 2. Geld investieren, um Geld zu verdienen

Du hast einen spannenden Design-Auftrag an Land gezogen. Aber dir fehlt die Softwarelizenz, mit der du den Job erledigen kannst. Oder du möchtest an einer Messe teilnehmen, von der du dir viele Neukund*innen versprichst. Leider ist die Messe relativ teuer. Nur eines von vielen Beispielen. Es ist immer ähnlich:

Du hast Geschäft in Aussicht. Um es zu realisieren, musst du Geld investieren. Dafür bräuchtest du aber erstmal Einnahmen …

Das klassische Henne-Ei-Problem, oder? Genau hier ist ein Finanzpolster Gold wert. Mit einem Kreditrahmen kannst du in dein Business investieren, ohne dass du in finanzielle Schieflage gerätst.

Ein Beispiel:

Die Holvi Business Kreditkarte kannst du mit einer Rückzahlung in 6 Raten wählen.

Eine neue Softwarelizenz kannst du dir in 6 kleinen, gut planbaren Raten bequem leisten. In der gleichen Zeit kannst du schon produktiv mit deiner Investition arbeiten. Und kannst ein Vielfaches an Geld verdienen, als Kreditzinsen anfallen.

 

Unser Tipp: Bleib flexibel bei der Rückzahlung

Achte darauf, wie flexibel der Kreditrahmen ist. Bei der Holvi Business Kreditkarte  hast du immer die Freiheit, mehr als deine vereinbarte Rate zurückzuzahlen. Mit einer schnelleren Rückzahlung sparst du Zinsen und kannst deinen Kreditrahmen wieder ausgleichen, um ihn für weitere Zahlungen nutzen.

 

⛽ 3. Reisekosten und Spesen vorstrecken

Nehmen wir an, du bist Fotograf*in und hast ein größeres Shooting. Klar, kommt dein Kunde für alle Kosten auf. Aber das Hotel hast du bereits gebucht und auch das Equipment musst du ausleihen – mit deinem Geld.

Auch wenn du diese Kosten sicher zurückerhältst: Erst einmal können Spesen ein großes Loch in deinen Cashflow reißen. Und bis du sie zurück bekommst, kann es dauern: Gerade größere Unternehmen lassen sich oft Zeit mit dem Bezahlen von Rechnungen.

Mit deinem Kreditrahmen der Holvi Kreditkarte kannst du die Ausgaben einfach bezahlen, ohne deinen Kontostand zu belasten. Mit der Rückzahlung kannst du dir Zeit lassen, bis du die Kosten erstattet bekommst.

 

Spare Zeit – nutze digitale Ausgabenverwaltung

Schon gewusst? Mit einer smarten Karte wie der Holvi Business Kreditkarte kannst du deine Ausgaben bequem per App verwalten. Kategorisiere jede Zahlung sofort und scanne den Beleg einfach per App. Dein Vorteil: Buchhaltung on the go statt Zettelwirtschaft am Monatsende.

 

⌛ 4. Dir Zeit bei ungeplanten Ausgaben verschaffen

Besonders bequem war dein Homeoffice noch nie. Und eigentlich weißt du schon länger, dass ein ergonomischer Schreibtisch ganz sinnvoll wäre. Jetzt hat sich dein Rücken gemeldet: Der neue Schreibtisch muss her. Sofort. Aber bei deinen Einnahmen ist gerade Flaute. Was tun?

Ganz ehrlich: Manchmal hilft auch die beste Budgetplanung nichts. Es gibt Ausgaben, die sich weder planen noch verschieben lassen. Dann tut es gut, wenn du etwas Extra-Zeit hast, um die unverhofften Kosten abzufedern.

Mit einer Business-Kreditkarte kannst du auf die monatliche Abrechnung warten und deinen Kauf im nächsten Monat zurückzahlen – so hast du genug Zeit, um dich finanziell auf die Ausgabe einzustellen:

  • Rechnungen stellen
  • andere Ausgaben verschieben
  • oder eine Ratenzahlung nutzen.

 

Fazit: Lohnt sich eine Business-Kreditkarte?

Wie du siehst, kann eine Business-Kreditkarte dein Geschäft nach vorne bringen, wenn du sie verantwortungsvoll einsetzt. Oft kann ein Kreditrahmen sicherstellen, dass du produktiv weiterarbeiten kannst und keine Aufträge verlierst. Bald können wir die Holvi Business Kreditkarte an die ersten Selbstständigen herausgeben. Falls du noch nicht auf der Warteliste stehst, trag dich am besten gleich ein.