Holvi Blog für Makers & Doers

Merry Marketing - Die besten Ideen für junge Unternehmen zur Weihnachtszeit

Selbstständigkeit · 27.11.18 14:52 · Hagen Lippmann

MerryMarketingBlogPost

Die Vögel sind längst nach Süden ausgeflogen. Es ertönt ein Radiohit eines Popstars, der nun nach langer, steiniger Karriere ein Weihnachtsalbum herausgebracht hat. Man hat begonnen, die Straßen mit einem Lichtermeer auszukleiden und flauschige Pullover unter den Wintermänteln sind der neue, heiße Trend in den Städten.

Die Weihnachtszeit ist herangerückt und die Facebook-Timeline ist voller Spezialangebote, Weihnachtsevents, Gewinnspiele, thematisch passender Blog-Einträge und Geschenkpakete. Das hat uns inspiriert, einmal über das Marketing zur Weihnachtszeit nachzudenken.

Eine besondere Zeit für Unternehmen

Die Weihnachtszeit wird schon seit Ende des 19. Jahrhunderts von Firmen benutzt. Das Bild des Weihnachtsmannes, welches in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Prägungen hatte, wurde seit 1931 von Coca Cola so erfolgreich vermarktet, dass es bis heute unsere Vorstellung prägt und standardisiert, als freundlichen, etwas dicken Herren mit roten Mantel, Pausbäckchen und Mütze.

So kann man sagen, dass das Marketing in Wechselwirkung zur Tradition einen guten Teil zum heutigen Bild von Weihnachten beiträgt. Jedes Jahr gibt es neue Weihnachtstassen, lustige Rollkragen-Pullover mit Rentier-Motiven, Drucktasten auf plüschigen Bäuchen, welche Weihnachtslieder von sich geben und besondere themenspezifische Reisen und Partys, welche das Publikum in der richtigen Atmosphäre abholen.

Nicht nur das Angebot passt sich der Saison an, auch das Kaufverhalten der Kunden verändert sich spürbar. Jeder versucht, möglichst effizient, die atemberaubendsten Geschenke zu finden, lässt sich verlocken von besonderen Düften, lustigen Aufstellern und Sonderangeboten.

Die Impulskäufe gehen nach oben, der Weihnachtsbonus verteilt sich in neue Taschen und die Weihnachtsmärkte sind zum Bersten gefüllt. Daher ist es absolut verständlich, wenn man sich auch als Start Up die festliche Zeit zunutze macht und sein Marketing daran anknüpft.

Dein Business zur Weihnachtszeit

  1. Starte eine eigene Kampagne speziell für Weihnachten

Zum Repertoire gehört meist, eine eigene Marketing-Kampagne für die Weihnachtszeit zu starten, die parallel neben den schon bestehenden laufen kann. So kannst du auch dein Budget klarer dafür zuordnen.

  2. Das Design im neuen Glanz

Die Möglichkeiten sind vielseitig. Viele nutzen ihre schon bespielten Channels, wie Blogs oder Facebook Pages, um sie, der festlichen Zeit angemessen, umzugestalten.

Nicht nur das Logo bekommt einen neuen Anstrich, auch die ganze Website kann im neuem Glanz erstrahlen. Viele Unternehmen kreieren einen ganz eigenen “weihnachtlichen” Stil, um den Wiedererkennungswert auch saisonal noch zu steigern und können damit speziell designte Produkte jedes Jahr aufs Neue auf die Ladentische oder in die Online-Stores bringen.

  3. Jetzt gehts ans Sortiment

Zu Weihnachten werden Produktpakete oder ganz neue Produkte, der Saison passend vorgestellt. Auch mit besonderen Verpackungen kann man arbeiten – natürlich alles zu besonders festlichen Preisen und Rabatten!

Die Weihnachtszeit ist eine sehr emotionale und herzerwärmende Zeit. Das sollte sich auch in deinen Verpackungen widerspiegeln. Besonders bei kleinen Businesses kann man sich noch kleine Freuden für die Kunden erlauben. So zeigen etwa handgeschriebene Karten am Produkt besondere Liebe fürs Detail.

Oftmals werden kleine Details dem klassischen Produkt hinzugefügt, um das “gewisse Etwas” auszustrahlen und einen besonders festlichen Eindruck zu machen.

Um deine Produkte direkt als Geschenk tauglich zu machen, werden oftmals verschiedene aus einer Produktreihe gemeinsam als Paket angeboten. Das sieht toll aus und ist gut für deine Sales.  

  4. Wie ist das mit deinem Blog?

In den Blogs wird die Weihnachtszeit unter einem spezifischen Blickwinkel zum Thema gemacht, wie hier etwa dem Marketing zur Weihnachtszeit. Beliebte Themen sind auch bestimmte Verhaltensweisen in der Urlaubszeit oder ausgefallene Geschenkideen.

Als Richtwert kannst du etwa 80 Prozent deines Contents ansetzen, der das Leben deiner Zielgruppe oder die Thematik selbst betreffen sollte, die restlichen 20 Prozent können dein Produkt oder Service im Fokus haben.

Es dreht sich meist alles darum, den Kunden da abzuholen, wo er auch gerade ist. In der Weihnachtszeit sind viele damit beschäftigt, außergewöhnliche Keks-Rezepte oder einen passenden Ort zum Familientreffen bei google zu finden.

Alles dreht sich bei den Kunden um die Vorbereitung der Festtage. Somit können dein Design und Content an die weihnachtliche Stimmung ansetzen, Freude erzeugen und Themen aufgreifen, welche die Menschen gerade beschäftigen.

  5. Gewinnspiele, Sammelaktionen und Weihnachtskalender

Gewinnspiele, Sammelaktionen und Weihnachtskalender gleich welcher Form, sind sehr beliebt in den sozialen Medien. Alles, was zum Mitmachen und zur Diskussion einlädt, ist da gern gesehen.

Die Interaktionsrate ist hoch bei solchen Aktionen. Es ist immer eine schöne und leicht zu teilende Freude, etwas geschenkt bekommen und etwas zu schenken. Auch Meinungen können da in hoher Frequenz geteilt werden, da bei weihnachtlichen Themen viele mitsprechen können.

Die Form des Weihnachtskalenders erhöht die kindliche Vorfreude auf die Festtage. Das funktioniert bei Erwachsenen auch sehr gut und es macht Spaß, die Tage vor Weihnachten kleine Aufmerksamkeiten zu verteilen. Das können manchmal Gedichte oder bedruckte Beutel sein. Sei kreativ!

  6. Standortbasiertes Marketing

Wenn du einen festen Standpunkt hast, sei es ein Ladengeschäft oder einen Hauptsitz deines Büros, kann es Sinn machen, standortbasiertes Marketing zu nutzen.

Insbesondere zur Weihnachtszeit kann man damit besondere Rabattaktionen, saisonale Produkte oder Produktsets geschickt präsentieren. Der potentielle Kunde bekommt eine Push-Nachricht auf sein Smartphone, wenn er in der Nähe ist, um dann direkt auf das Sortiment zugreifen zu können.

  7. Tu dich zusammen mit anderen Selbstständigen


“Wenn du schnell gehen willst, dann gehe allein. Wenn du weit gehen willst, dann gehe mit anderen zusammen.” Dieses alte Sprichwort aus Afrika kann man auch im Marketing anwenden.


Gerade wenn dein Business noch klein ist, kannst du dich prima mit anderen zusammentun und beispielsweise ergänzende Produkte oder Services, die zueinander passen, auch mal gemeinsam anbieten.


Das bietet dir die Möglichkeit, einen besonderen Mehrwert zu erzeugen, wenn es darum geht, ausgefallene Geschenkideen anzubieten und deine Reichweite vergrößert sich sprunghaft.

8. Unvergessliche Events zur Weihnachtszeit


Wichtig zu beachten ist auch, dass Weihnachten nicht nur eine Zeit erhöhten Konsums ist, sondern auch eine Zeit des Gebens. Charity-Events sind beliebt und der Eindruck wird sehr oft vermittelt, dass man zum Ende des Jahres gern mal etwas zurückgeben möchte.


Das passiert sowohl mit speziellen Rabatten oder besonderen Events, welche das Team oder die Kundenbindung stärken sollen. Das kommt natürlich gut an. So häufen sich am Ende des Jahres noch einmal groß angesetzte Feste, Rückblicke oder Wettbewerbe.


Ein Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt kann in der Nachbarschaft für Eindruck sorgen und man hat einen festlichen Rahmen für sein Angebot. Man kann natürlich auch eigene Events kreieren. Seien es Ugly Sweater-Contests, Feuerzangenbowle anrühren, Nachtbogenschießen oder ein Kurzfilmdreh. Gestalte etwas, dass den Leuten im Gedächtnis bleibt. Dann bleibst auch du im Gedächtnis!

Extratip: Vergiss die Nach-Weihnachtszeit nicht


In all dem Endjahrestrubel sollte man sie nicht vergessen: Die Nach-Weihnachtszeit! Sie ist geprägt von Rabattaktionen, Ausverkauf der alten Saison, Geschenkumtausch und natürlich dem Neujahr! Dann dreht sich alles wieder darum, den Festbraten von den Hüften zu bekommen und gesunde Ernährung ist wieder ein Renner im Small Talk. Im Januar ist dann wieder etwas Ruhe!

 

Der passende Online-Shop zu deinem Weihnachtsangebot?

Hast du noch keinen passenden Online-Store zu deinem tollen Weihnachts-Angebot oder funktioniert deiner nicht so gut? Die meisten bestellen ihre Geschenke heutzutage online. Um im Netz zu strahlen und als Selbstständiger oder junges Unternehmen zu punkten, ist die beste Wahl ein schlanker und leicht zu bedienender Online-Shop, der dir genügend Freiraum für Gestaltung lässt. Genau so einen bietet dir Holvi. Er ist direkt mit dem Geschäftskonto integriert und leicht in der Handhabung. Da macht das Verkaufen Freude!

Das könnte euch interessieren

Stärke deine Glaubwürdigkeit als Freelancer

Blog-Image-Men

Selbstständigkeit, freelancer | 04.12.18 16:56

Niemand will im Schatten jemandes anderen stehen. Aber gerade am Anfang einer Freelancer-Karriere fühlen sich viele genauso, umgeben von Anbietern mit jahrelanger Erfahrung und Expertise, ...

Weiterlesen

Selbständige aufgepasst: Das kann in eurem Business schiefgehen und so sichert ihr euch richtig ab

Blog-Image-Coffe

Selbstständigkeit | 21.11.18 16:25

Freelancer haben viele Freiheiten, können ihren Tag selbst planen und haben keinen Chef, der ihnen sagt, was sie zu tun haben. Doch neben diesen rosigen Seiten des Freelancer-Lebens gibt es auch ...

Weiterlesen

4 typische Fehler beim Starten als Freelancer

Blog-Image-Woman

Selbstständigkeit | 16.11.18 09:14

Wenn du als Freelancer startest, wirkt die Welt überwältigend groß. So viele Schätze gibt es zu finden, aber auch Drachen zu töten. Du begibst dich auf unbekanntes Terrain und musst erstmal einige ...

Weiterlesen

Verschaffe dir und deinem Unternehmen einen Vorsprung.

Lass Holvi dein Leben leichter machen

Holvi ist mehr als ein traditionelles Geschäftskonto: Bei uns erhältst du in einem Paket alle wichtigen Tools, die du benötigst, um dein Business zu verwalten: digitale Rechnungsstellung, Buchhaltungsvorbereitung, die Holvi Business Mastercard und einen eigenen Onlineshop.

Android-TXList-FI